Das Immunsystem des Pferds 

Das Immunsystem – die „Abwehreinrichtung“ gegen alles, was von außen Schaden anrichten könnte – ist ein komplexes System. Es gibt eine äußere und eine innerliche Abwehrfunktion. Ist der Organismus im Gleichgewicht funktioniert die Schutz-Barriere über Haut und Schleimhaut. Geschützt wird über den Säureschutzmantel der Haut, über die Magen- und Darmschleimhaut, oder auch über das Sekret der Nüstern und Bronchialschleimhaut. Unerwünschte Eindringlinge werden über z.B. über die Magensäure abgetötet oder mit Schleim umhüllt und aus dem Körper eliminiert. Ist dieses System gestört folgt die Abwehr über das Blut. Eindringende Feinde werden von speziellen Blutzellen, den Leukozyten, abgewehrt und „gefressen“. Um diese Abwehr möglichst effektiv zu gestalten vermehren sich diese Blutzellen. In einigen Fällen kommt es auch zur Ausbildung von speziellen Blutzellen. Lymphozyten, die sich physiologisch im Blut befinden, können sich spezialisieren und bei erneutem Eindringen schneller und besser reagieren. Sie haben sich den „Feind“ gemerkt und binden den Krankheitserreger sofort ab. Dieses Verfahren ist auch unter dem Schlüssel-Schloss-System, oder unter Antigen-Antikörper Bildung bekannt. Der Organismus ist jetzt immun gegen diesen Eindringling. Diese Funktion wird auch bei Impfungen genutzt.

Wie kommt es zu Störungen des Immunsystems?

Damit dieses System funktioniert sind eine gute artgerechte Haltung und Fütterung Grundvoraussetzung. Schädigende Einflüsse können sein:

Stress durch Stallwechsel oder unruhige Herdenhaltung
Ungünstige Haltungsbedingungen mit wenig Wiesengang (Bewegung, Frischluft, Sonne)
Schlechte Grundfutterqualität (Staubbelastung, Schimmelbildung)
Gestörte Darmflora (z.B. nach Antibiotikagaben, chemische Wurmkuren)
Mangelernährung im Mikronährstoffbereich (Kräuterarmut der Wiesen)
Extreme Wetterbedingungen

Fohlen sind aufgrund ihres jungen, unreifen Immunsystems besonders anfällig. Auch ältere Semester neigen häufiger zu Infekten, weil Stoffwechselvorgänge verlangsamt ablaufen.

EquiGreen HuminoMineral 1 kg
Stk
EquiGreen HuminoMineral 1 kg
Mineralergänzungsfuttermittel für PferdeHochwertige Nährstoffquelle mit HuminoMin®-Komplex, PulverEquiGreen HuminoMineral besteht aus dem einzigartigen HuminoMin-Komplex® und natürlichen Nährstoffen. Es ist reich an essentiellen Aminosäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Hervorzuheben ist ganz besonders sein hoher Gehalt an Zink und Magnesium. Des Weiteren enthält EquiGreen HuminoMineral viel Folsäure sowie Vitamin E, B-Vitamine, ß-Karotin, Schwefel, Kalium und Selen.Besonderheit des HuminoMin®-Komplexes: Auch Darmgesundheit und Umweltbedingungen spielen bei der Aufnahme und Verwertung benötigter Mikronährstoffe eine nicht zu unterschätzende Rolle. Hier setzt der HuminoMin®-Komplex an: Durch die ausgeklügelte Komposition werden die Schleimhäute von Magen und Darm geschützt und in Ihrer Funktion unterstützt, was die Aufnahme benötigter Mikronährstoffe begünstigt. Außerdem unterstützt der HuminoMin-Komplex die Regulation des Säure-Basenhaushaltes und zeichnet sich durch hervorragende zellschützende antioxidative Eigenschaften aus.Aufgrund hoher toxin-bindender Eigenschaften des HuminoMin®-Komplexes werden Toxine aus Bakterien und Pilzen oder auch von außen zugeführten Giften, wie z.B. Glyphosat, bereits im Darm gebunden und über den Kot ausgeschieden. So kommt es zu einer geringeren Belastung für den Organismus, da die Toxine nicht ins Blut gelangen, und Organe und Gewebe geschützt bleiben. Das Vorkommen von Glyphosat in immer mehr Futtermitteln, pflanzlichen und auch tierischen Ursprungs, kann zu einer Mangelsituation von Mikronährstoffen führen, obwohl eigentlich genug Mineralien und Spurenelemente vorhanden wären. Diese Nährstoffe können nicht aufgenommen werden, da sie von Glyphosat gebunden werden. HuminoMin®-Komplex: • Schleimhautschutz für Magen und Darm • Toxinbindung im Darm • Hervorragende Futterverwertung - Mikronährstoffe werden besser aufgenommen • Zellschutz durch antioxidative Eigenschaften • Regulation des Säure-Basenhaushaltes • Unterstützung der Immunabwehr durch Ausgleich des MineralienmangelsZusammensetzung: Algenkalk, Sonnenblumenkuchen, Malzkeime, Seealgenmehl, Traubenkernmehl, Bierhefe, Bierhefezellwände (MOS), TorfZusatzstoffe/kg: Technologische Zusatzstoffe: Klinoptilolith sedimentären Ursprungs (1g568) 20 g.Die Gesamtmenge an Klinoptilolith sedimentären Ursprungs aus allen Quellen darf den Höchstgehalt von 10000 mg/kg Alleinfuttermittel nicht überschreiten.Analytische Bestandteile: Kalzium 15,4%, Phosphor 0,26%, Natrium 0,26%, Magnesium 1,04%, salzsäureunlösliche Asche 6%Fütterungsempfehlung: Täglich ca. 30 g/Tier zum Futter geben. Bei besonderem Bedarf (im Fellwechsel, im letzten Drittel der Trächtigkeit, während der Laktation) sollte die tägliche Fütterungsmenge auf 60-120 g/Tier erhöht werden. 1 EL entspricht ca. 11,5 g.

27,95 €*
EquiGreen Prebiotic 1 kg
Stk
EquiGreen Prebiotic 1 kg
Ergänzungsfuttermittel für PferdeFütterungsbedingte Unterstützung für eine stabile Verdauung, PulverIn einem gesunden Darm ist das Gleichgewicht der Darmflora intakt. Pathogene Bakterien finden so keine ideale Lebensgrundlage und können sich nur sehr schwer entwickeln. Da ein Großteil des Immunysystems im Darm liegt, begünstigt eine intakte Darmflora ein gut funktionierendes Immunsystem.EquiGreen Prebiotic enthält einen speziellen Mineralkomplex, der toxinbindende Fähigkeiten besitzt. Besonders unterstützt das EquiGreen Prebiotic den Darm bei der Bindungskraft von Flüssigkeiten (z.B. bei Kotwasser). Der Aufbau einer gesunden Darmflora ist unerlässlich für eine gesunde Entwicklung.Eine gesunde Darmflora bedeutet: • optimale Futteraufnahme und -verwertung • Verdrängung schädlicher Keime • empfehlenswert bei KotwasserZusammensetzung: Leinkuchen, Bierhefezellwände (MOS)Zusatzstoffe/kg: Technologische Zusatzstoffe: Bentonit (1m558i) 100 gDie Gesamtmenge an Bentonit darf den in Alleinfuttermitteln zulässigen Höchstgehalt von 20000 mg/kg Alleinfuttermittel nicht übersteigen.Analytische Bestandteile: Rohprotein 13,8%, Rohfett 3,3%, Rohfaser 3,2%, Rohasche 12,0%, salzsäureunlösliche Asche 10,0%, Kalzium 0,65%, Phosphor 0,27%, Natrium 0,05%Fütterungsempfehlung: Täglich 5-10 g/100 kg Körpergewicht dem Futter beifügen. Je nach Bedarf kann die Fütterungsmenge erhöht werden. 1 EL entspricht ca. 10 g.Die gleichzeitige orale Verabreichung von Makroliden ist zu vermeiden.

Varianten ab 15,95 €*
29,95 €*

Wie kann das Immunsystem gestärkt werden?

Neben einer ausreichenden Versorgung mit Vitamin C sollte auch der Ernährung im Mikronährstoffbereich besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Fellwechsel, Wachstum oder bestehende Funktionsstörungen wie EMS, Reheneigung, oder auch zu Allergien neigende Pferde benötigen täglich eine Vielzahl an Mikronährstoffen. Aufgrund kräuterarmer Wiesen und häufig daraus resultierender ungenügender Heuqualität fehlen zudem wichtige sekundäre Pflanzenstoffe zur Gesunderhaltung in der Ernährung. Diese „Baustoffe“ zur Regeneration sollten täglich in guter bioverfügbarer Form zur Verfügung gestellt werden. Tragende Säulen für eine gute Immunabwehr sind unter anderem eine ausreichende Versorgung mit Zink und Selen aus natürlichen Quellen. Um eine gute Aufnahme zu gewährleisten sollte der Säure-Basenhaushalt reguliert werden.